Haupt Unterhaltung,filme „Jaws“: Steven Spielberg sagte, ein echter Weißer Hai hätte das Orca-Boot fast versenkt

„Jaws“: Steven Spielberg sagte, ein echter Weißer Hai hätte das Orca-Boot fast versenkt

Kiefer feierte seine 46NSJubiläum am 20. Juni, aber was gibt es Schöneres, als dem Haifilm alles Gute zum Geburtstag zu sagen, als seine bahnbrechenden Errungenschaften noch einmal anzusehen und darüber nachzudenken? Steven Spielberg holte sich eine talentierte Besetzung, wählte ein unvergessliches Musikthema und verwendete Filmtechniken, die es noch nie gegeben hatte.

Szenen auf offener See zu drehen war Neuland, aber der große Weiße hatte kein Problem damit zu zeigen, dass der Ozean sein Zuhause für immer ist. Ein Hai hätte fast ihr großes Orca-Boot abgeschossen.

Richard Dreyfuss und Robert Shaw lehnen sich vom Heck ihres Bootes, ‚Orca in einem Standbild aus dem Film ‚Jaws‘, 1975 | Universal Pictures/Fotos International/Getty Images

Steven Spielberg hatte Probleme mit dem mechanischen Hai „Jaws“

Fans, die sich auskennen Kiefer Folklore wissen, dass der Film einen mechanischen Hai für Nahaufnahmen verwendet. Zu Beginn der Produktion gab es jedoch Probleme damit, es zum Laufen zu bringen. Steven Spielberg als Gast ausführlich erklärt Die Dick Cavett-Show .

Er sagte, der erste Fehler sei gewesen, den Hai für Süßwasser statt für Salzwasser zu konstruieren. Sie reisten den ganzen Weg nach Australien, um zu filmen.

Sie alle wussten, dass wir zum Atlantik fahren würden, aber aus irgendeinem Grund haben sie ihn für Süßwasser gebaut, sagte er. Das Salz verursachte Fehlfunktionen der Maschinen. Als sie den Hai im Meer – umgeben von Touristen – testeten, lief es nicht gut. Der Hai kam zuerst mit dem Schwanz. Und es war wie ein 25-Fuß-Mond, sagte Spielberg. Er nannte es eine Katastrophe.

Bald beschlossen sie, ein Risiko mit echten Haien einzugehen.

„Jaws“ hat einen Weißen Hai gefilmt, der das Boot angreift

Spielberg sagte einer von Kiefer “ Die Produzenten schlugen vor, echte Haie für Unterwasseraufnahmen zu filmen, für die keine Nahaufnahmen erforderlich waren. Wieso den? Sie mussten die Szene mit Hooper (gespielt von Richard Dreyfuss) im Käfig echt aussehen lassen und engagierten professionelle Haifotografen, um Bilder aufzunehmen. Allerdings erschienen die Haie zu klein.

Um sie größer aussehen zu lassen, engagierte die Produktion einen Mann von etwas mehr als einem Meter als Stunt-Double von Richard Dreyfuss im Unterwasserkäfig, der halb so groß war wie die Originalgröße. Auf diese Weise, sagte Spielberg, würde ein 15-Fuß-Hai als 30-Fuß großer weißer Hai erscheinen. Obwohl sie eine Woche damit verbrachten, einen Hai zu filmen, der hinter dem Käfig her ist, geschah dies nicht sofort.

Und dann griff man den Käfig an. Als der kleinwüchsige Stuntman an Bord des Bootes bereit zum Filmen war, griff ein großer Weißer den leeren Käfig an. Einer der Haie – der von der Verlockung dieses Silbers angezogen wurde – kam aus dem Wasser und biss in den Käfig im Boot und nahm den Käfig aus dem Boot, sagte Spielberg.

Inzwischen konnten sie den Stuntman nicht finden. Spielberg sagte, er sei verschwunden und habe sich in einem anderen Teil des Bootes eingeschlossen. Rodney Fox, einer der an diesem Tag anwesenden lokalen Hai-Berater, sagte Der Wächter das Boot sank fast, als der Hai am Käfig zog.

Spielberg hat das Käfigmaterial in 'Jaws' eingefügt

Der Käfigangriff, der vor der Kamera festgehalten wurde, schaffte es in den letzten Schnitt von Kiefer . Es ist der Teil des Films, in dem es so aussieht, als wäre Hooper entkommen, als der Hai den Käfig verprügelt hat. Schauen Sie genau hin, und man kann bestätigen, was Spielberg gesagt hat. Der Hai hat den Käfig in Stücke gerissen.

Fans können das Original streamen Kiefer Film auf Peacock oder Amazon Prime.

VERBINDUNG: Rückblick auf 'Jaws' mit 45 und wie der Blockbuster-Film Regisseur Steven Spielberg PTSD gab

'Big Sky' Episode 5 Spoiler: Wer wird Legarski zu Tode prügeln, Ronalds Mutter oder Merrilee?

Jenny und Cassie haben das Gefühl, als ob sie sich Legarski nähern würden, aber sie rennen gegen die Zeit, während er und Ronald sich darauf vorbereiten, die Mädchen zu bewegen

(ABC)

Auf 'Big Sky' geht es heiß her. In der vorherigen Folge beschließen Cassie Dewell (Kylie Bunbury) und Jenny Hoyt (Katheryn Winnick), dem Mysterium von Legarski ein für alle Mal auf den Grund zu gehen, und das beinhaltet natürlich, als Prostituierte Undercover zu gehen. Sie kommen dem Versteck der vermissten Mädchen quälend nahe, aber natürlich hören sie ihre Schreie und Schreie nicht. Sie gehen. Die Mädchen sind nicht ganz gesund, am allerwenigsten Grace (Jade Pettyjohn), die in der vorherigen Folge von Legarski (John Carroll Lynch) ins Bein geschossen wurde. Graces Bein erleidet eine Infektion, während Legarski und Ronald Pergman versuchen, sie zu heilen, ohne dass ein Arzt hinzugezogen werden muss.

Zwischen Legarski und Ronald tauchen jedoch Gräben auf. Legarski ist wütend, dass Ronalds bizarre Mutter misstrauisch wird und ist fast bereit, die Waffe auf Ron zu richten. Ron scheint es nicht besser zu machen, er geht mit Legarskis Frau tanzen. Die Frau ist traurig, dass ihr Mann ihre Aufmerksamkeit nicht schenkt und ist bereit, eine Affäre mit dem nächsten Mann zu haben, den sie sieht. In der Promo für das Mid-Season-Finale sehen wir, wie Legarski seine Besonnenheit verliert und bereit ist, seinen Tod zu verprügeln. Das könnte nur seine Frau Merrilee sein oder vielleicht Ronalds Mutter.

Die Synopse für die nächste Episode lautet: „Jenny und Cassie haben das Gefühl, als würden sie sich Legarski nähern, aber sie rennen gegen die Uhr, während er und Ronald sich darauf vorbereiten, die Mädchen zu bewegen. Jerrie unternimmt einen letzten Versuch, Ronald davon zu überzeugen, sie gehen zu lassen. An anderer Stelle besucht Cassie Merilee, um sie über ihren Ehemann zu befragen, und Ronald konfrontiert seine Mutter aggressiv.

Eines wissen wir mit Sicherheit, eine Hauptfigur wird sterben, da die Show ihre atemberaubenden Szenen genießt. In der ersten Folge selbst wurde Cody Hoyt (Ryan Phillippe) von Legarski erschossen und das war ein echter Schock für die Fans, die dachten, er würde der Hauptdarsteller der Serie sein. Executive Producer Ross Fineman sprach über den Ansatz von Regisseur David E. Kelley: „David sagt gerne, dass die Leute wegen des Thrillers kommen und wegen der Charaktere bleiben. Und wenn unsere Charaktere in Gefahr sind, werden sich die Leute noch mehr darum kümmern.'

Na, wer wird jetzt sterben? „Big Sky“ wird dienstags um 22 Uhr auf ABC ausgestrahlt.

Wenn Sie einen Unterhaltungsartikel oder eine Geschichte für uns haben, kontaktieren Sie uns bitte unter (323) 421-7515

38% stimmen zu, dass dieser ikonische Reality-TV-Show-Moment viel zu weit ging

Shutterstock

Sie haben es gehört hören: Reality-TV ist zum Goldstandard des kleinen Bildschirms geworden. Glauben Sie uns nicht? Werfen Sie einen Blick zurück auf einige der kultigsten TV-Momente des letzten Jahrzehnts. Von 90 Tage Verlobter zu Jerseyufer und Die wahren Hausfrauen Franchise, unsere Lieblingsshows (und die denkwürdigsten kulturellen Momente) kommen alle aus dem Verrückten und Erschrecken.

Einige Fans denken jedoch, dass es bestimmte atemberaubende Szenen gibt, die gerade gelaufen sind Weg zu weit. Mit anderen Worten, Reality-TV wurde *zu* echt. Es gibt unbequem und dann ist es schrecklich peinlich. Kein Wunder, warum manche Reality-TV-Stars konnten es einfach nicht schneiden zu lange. Und ja, es gibt definitiv welche kühle Dolche die zu Memes, GIFs und Twitter-Status für Fans geworden sind.

Welche atemberaubenden Reality-TV-Momente waren für das Publikum einfach zu viel? Scrollen Sie weiter, um herauszufinden, welche Szenen sich die Zuschauer nicht erneut ansehen können, ohne rot zu werden oder den Kopf zu schütteln!

Die Mehrheit der Fans findet diesen „Jersey Shore“-Moment zu erschreckend

Slaven Vlasic/Getty Images

Von 581 Antworten gibt es eine Handvoll Reality-TV-Momente, die für die Fans einfach viel zu weit gegangen sind. Nur 9,47 % der Fans dachten, Stassi Schroeder würde Kristen Doute ohrfeigen Vanderpump-Regeln war unangebracht. Nun, beide Stars sind nicht mehr in der erfolgreichen Bravo-Serie nach ihrem rassenunempfindliche Handlungen wieder aufgetaucht. Für 14,8% der Zuschauer, Die wahren Hausfrauen von New Jersey 'S Teresa Giudice 's Table Flip hörte 'rund um die Welt war schockierend. Zum Glück hat sie seitdem das Beil begraben (äh, Besteck?) mit Ex-Co-Star Danielle Staub.

Ein knapper dritter Platz war Gastgeber Tyra Banks anschreien Amerikas nächstes Topmodel Kandidatin Tiffany, gefolgt von 20,83 % der Fans, die denken Angstfaktor 's Kuhdarmszene war zermürbend anzusehen. Doch es war ein bestimmter Moment von Jerseyufer das landete mit 38,04 % der Zuschauer auf dem ersten Platz und war davon überzeugt, dass es viel zu weit war, um es im Fernsehen zu zeigen.

Die Zuschauer konnten es nicht ertragen, zuzusehen, wie Nicole 'Snooki' Polizzi ins Gesicht geschlagen wurde, was dazu führte, dass sie von einem Barhocker fiel, weit zurück in die Originalserie. Zu Recht! Immerhin hat sich Snooki durchgesetzt. Sie wird sogar ihre triumphale Rückkehr zu Jersey Shore: Familienurlaub nächste Saison. Ende gut, alles gut, so scheint es. Aber wir bleiben immer noch am Reality-TV auf dem Bildschirm hängen!

Frauenfeindliche Momente aus Filmklassikern, die dich heute erschaudern lassen

Klassische Filme kamen oft mit einer Menge Frauenfeindlichkeit davon, die nicht fliegen würde, wenn sie heute gedreht würde. Heutzutage sind wir so besorgt, uns gegenseitig zu beleidigen, dass wir darum konkurrieren, am wachesten zu sein, insbesondere wenn es um die Medien geht, die wir konsumieren. Haben Sie keine Angst mehr, sich zu äußern, wenn es ein ideologisches Problem mit dem neuesten Film, einer Fernsehsendung oder einem Song gibt, wir informieren alle darüber.

Das Erwachen der Macht ' Rey war (lachend) gilt als Mary Sue durch bestimmte Ecken des Internets, weil sie die Frechheit hatte zu wissen, wie man den Millennium Falcon fliegt, und es folgten große Gegenreaktionen. Die Freisetzung von ES , das größte Horrorfilm-Eröffnungswochenende in der Geschichte, brachte eine Welle von Nachdenken darüber mit sich, ob Beverly tatsächlich ein Opfer von . war tief verwurzelte Frauenfeindlichkeit. An anderer Stelle im Gespräch mit Geburt.Filme.Tod früher in diesem Jahr, Blade Runner 2049 Regisseur Denis Villeneuve betont, wie wichtig es sollte sicherstellen, dass die weiblichen Charaktere diesmal mehr als nur Chiffren waren.

Es war nicht immer so einfach, die Medien, die wir konsumieren, aufgrund der ideologischen Bedenken ihrer Schöpfer auszuwählen oder sich zu beschweren, wenn es nicht zu den Anforderungen passt. Und wenn es um klassische Filme geht (an sich eine falsche Bezeichnung, da das Wort 'klassisch' interpretiert werden kann), gibt es einige echte Klunker. Im Folgenden sind einige der schlimmsten Vorfälle offener Frauenfeindlichkeit in klassischen Filmen aufgeführt.

Alfred Hitchcock-Filme

Alfred Hitchcock gilt weithin als einer der ganz Großen, wenn es um Filmklassiker geht. Er hat auch einige ernsthafte Mami-Probleme, besonders wenn man es nimmt Psycho , seinen wohl bekanntesten Film, berücksichtigt. Wie Bidisha es ausdrückte Der Wächter, Hitchs weibliche Charaktere sind grob unterteilt in 'der Vamp, der Landstreicher, der Schnatz, die Hexe, der Schleicher, die Doppelgängerin und vor allem die Dämonenmama', von denen jeder am Ende bestraft wird (einige mehr als andere ). In jedem dieser ansonsten klassischen Filme gibt es zügellose Frauenfeindlichkeit, von den oben genannten Psycho zu Die Vögel und alles dazwischen.

Es gibt Marnie, in dem Hitch „volle Frauenfeindlichkeit, grassierende Frauenbeschuldigung und direkte Entschuldigung des Missbrauchs“ einsetzt, um die Geschichte einer Frau zu erzählen, die von ihrer eigenen Mutter, einer Prostituierten und Psychopathin unwiderruflich geschädigt wurde. Die Vögel versucht, uns eine Lektion darüber zu erteilen, wie die Unfähigkeit von Frauen, miteinander auszukommen oder Interessen außerhalb des Ziehens von Männern (!)

schwarzenegger vermögen

Woanders beides Pscyho und Schwindel doppelzüngige Frauen zeigen, die Männer um ihr Vermögen treiben wollten, wobei letztere sogar davon ausgingen, das Titelleiden gegen einen (männlichen) Leidenden zu verwenden. Norman Bates wird oft als Charaktereinfügung für Hitch selbst genommen. Ob Sie dieser Analyse zustimmen oder nicht, es ist nicht zu leugnen, dass er einige ziemlich bizarre Vorstellungen von Frauen und den armen, fehlgeleiteten Männern hat, die sie in ihr Netz der Täuschung verwickeln.

Meine schöne Dame

Im Jahr 2016, als wir eine neue Bühnenadaption des Stücks förderten Meine schöne Dame, Dame Julie Andrews hat zugegeben dass die Show 'sehr, sehr sexistisch' ist, aber die Zeit dafür verantwortlich gemacht hat, in der sie spielt. Wie bei praktisch jedem Film auf dieser Liste ist dies weder eine Erklärung für das Material noch eine Verteidigung desselben.

Die klassische Filmadaption von 1964 ergeht es nicht viel besser. Es sieht eine 'raue' junge Frau, die von einem schicken englischen Herrn beauftragt wird, besser auszusehen und sich wie eine Dame zu benehmen, der sie benutzt, um seine eigene soziale Stellung zu festigen. Zum 50-jährigen Jubiläum des Films Charlotte Alter ein ziemlich überzeugendes Argument gemacht in ZEIT dafür, dass der Film als Geschichte feministischer Ermächtigung verstanden wird. Ihre Absichten sind edel, aber Songs wie 'You Did It' und 'I'm An Ordinary Man' weisen auf frauenfeindliche Untertöne, manchmal auch Obertöne, hin, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Higgins ändert sich als Charakter überhaupt nicht Vom Anfang bis zum Ende.

Was dieses Ende selbst angeht, ist es vielleicht der schlimmste Moment im gesamten Film, der jede gute Arbeit aus früheren Ereignissen zunichte macht, als Eliza nach Higgins zurückkehrt und gerne ihre Autonomie aufgibt, vielleicht für immer, um ihm seine Hausschuhe zu bringen.

Fett

Egal wie lieb du es hältst Fett In deinem Herzen können wir uns alle kollektiv einig sein, dass seine Geschlechterpolitik nicht ganz zusammenpasst, von Rizzos Ruf, die Stadtschlampe zu sein (was, um fair zu sein, wohl zu das beste Lied auf dem gesamten Soundtrack) bis hin zum ständigen Gezwitscher der T-Birds über sexuelle Beziehungen von nur '15 Minuten' und der Nostalgie nach veralteten Geschlechterrollen gibt es viel zu entpacken.

Mit modernen Augen fühlt sich die Tatsache, dass Sandy praktisch alles an sich selbst ändern muss (einschließlich ihrer Ansichten zu vorehelichem Sex), um Danny in eine Falle zu locken, unglaublich rückständig. Sicher, er muss auch einige Änderungen vornehmen (hauptsächlich in der Einstellung und dem Kleidungssinn), aber als Sandy auf dem Jahrmarkt auftaucht, ist es ein schockiertes Keuchen, denn je nach Einstellung sieht sie entweder aus ganz anders oder, wahrscheinlicher, viel heißer. Das Seltsamste an ihrer Verjüngungskur ist, dass es auf jeden Fall nicht notwendig ist. Sandy und Danny haben gerade den ganzen Sommer zusammen verbracht und eine tolle Zeit als sie selbst verbracht. Warum muss sie sich plötzlich ändern, um zu seiner High-School-Persönlichkeit eines Bad Boys zu passen?

Manhattan

Woody Allens Haltung gegenüber Frauen, genauer gesagt jungen Mädchen, war viel diskutiert im öffentlichen Raum. Obwohl wir die Wahrheit über sein Privatleben vielleicht nie erfahren werden, sind die Ergebnisse, wenn man den produktiven Filmemacher allein nach seinem Backkatalog beurteilt, nicht gut. Manhattan ist ein eiskalter Klassiker, der eine frühe Aufführung einer wenig bekannten Theaterschauspielerin namens Meryl Streep und der coolsten Diane Keaton-Ensembles seit, nun ja, Annie Hall.

Es rühmt sich auch einer zwielichtigen Prämisse, die 40 Jahre später Ja wirklich nicht gut gealtert, sogar echte Anschuldigungen beiseite. Der Film sieht Allens kämpfender Komiker mittleren Alters, der mit einem Teenager romantisiert, den er später für Keatons Charakter (sie selbst die Geliebte seiner besten Freundin, also auch nicht die tiefste Charakterisierung) abgibt, nur um zu versuchen, sie in den letzten Momenten zurückzugewinnen. Zu diesem Zeitpunkt hat seine junge Geliebte ein Auslandssemester in London absolviert und ist auf dem Weg dorthin, als Allens Isaac sie einholt und sie bittet, bei ihm zu bleiben. Ärgerlicherweise hat sie die Aufgabe, sie zu beruhigen seine Angst vor ihrer Trennung, als ob ihre Gefühle weniger wert wären als seine, wenn sie überhaupt ins Spiel kommen.

Die kleine Meerjungfrau

Es war einfach, Ariel als kleines Mädchen zu vergöttern. Sie war eine feurige Rothaarige, lebte unter dem Meer, hatte eine kluge Krabben-Freundin und konnte praktisch alles tun, was sie wollte. Einschließlich im Wesentlichen, sich selbst auf den Strand zu setzen, um Zeit mit einem Mann zu verbringen, den sie kaum kannte. Ariels Entscheidung, an Land zu gehen, um mit Eric zusammen zu sein, wodurch sie ihre Stimme aufgibt (in einer ziemlich erschütternden Sequenz), ihre Autonomie (da sie sich darauf verlässt, dass er sich um sie kümmert), ihre Familie und Freunde, die Hölle, ihr ganzes Leben, macht nicht mehr so ​​viel Sinn, wenn man ein bisschen erwachsen geworden ist und ein paar nicht ganz perfekte Beziehungen zu schlechten Typen hatte.

Es wäre zwar nicht einfach für Eric gewesen, unter Wasser zu gehen, um mit Ariel zu leben, aber das wird im Disney-Klassiker nicht einmal als Option angeboten Die kleine Meerjungfrau. Es ist nur eine Selbstverständlichkeit, dass Ariel alles, was sie ihr ganzes Leben lang kannte, kompromittieren (sprich: aufgeben), damit der Lauf der wahren Liebe reibungslos verlaufen kann. Immerhin rühmt sich der Streifen mit der furchterregenden Ursula von einer bösen Bösewichtin. Sie würde sich nie von einem Mann die Stimme stehlen lassen, geschweige denn von ihren Lippenstift-auftragenden Fischdienern (die immer noch die Hoffnung auf die Verwirklichung dieses Produkts hegten).

Schneewittchen

Von einem Disney-Klassiker zum anderen, während wir aus dem Meer springen und in den Wald eilen, wo ein armes Mädchen (oder besser gesagt eine Prinzessin) damit beauftragt ist, sieben schreckliche kleine Männer mit selbstkriminellen Namen wie Grumpy zu kochen, zu putzen und sich um sie zu kümmern. Schneewittchen kümmert sich nicht nur um die Zwerge, es ist wie diese Idee wird im Film präsentiert (als ob es ihre Pflicht und ihre allein wäre).

Es gibt auch die übergeordnete Idee, dass die Königin Schneewittchen hasst, weil sie schöner und jünger ist, was bedeutet, dass das Aussehen wichtiger ist als alles andere. Es stimmt, Schneewittchen wird auch als gut und freundlich gezeigt, aber in erster Linie ist sie hübsch und das treibt die Königin so in Rage, dass sie mörderisch wird. Angesichts der Tatsache, dass dies der allererste Disney-Prinzessinfilm war, stellte er einen gefährlichen Präzedenzfall dar, mit dem wir uns noch heute auseinandersetzen.

Sechzehn Kerzen

Dies ist eine schwierige Aufgabe für diejenigen von uns, die mit John Hughes aufgewachsen sind und Charaktere wie Ally Sheedys Goth verehren Der Frühstücks-Club und, nun ja, alle, die Molly Ringwald je gespielt hat. Wenn es darum geht, starke weibliche Charaktere zu schreiben, ist Hughes sicherlich nicht der schlimmste Täter. Es ist jedoch in Ringwalds erster Zusammenarbeit mit dem Regisseur, wo bestimmte Probleme auftauchen. In einem Beitrag für die New Yorker Post , Sara Stewart geht so weit zu argumentieren das Sechzehn Kerzen ist so rassistisch und sexistisch, dass sie hofft, dass jeder Teenager, der es heutzutage sieht, es als schockierendes, altmodisches Artefakt ansehen würde.

Das Hauptproblem des klassischen Streifens, abgesehen vom irrsinnig beiläufigen Rassismus, ist ähnlich wie Die Rache der Nerds (siehe unten): die Normalisierung der Dattelvergewaltigung. Sechzehn Kerzen sieht, wie ein junger Mann seine betrunkene Freundin an einen anderen weiterreicht und ihm sagt, er solle Spaß haben. Nachdem sie noch mehr Alkohol bekommen hat, kommt das fragliche Mädchen zu sich und, anstatt verwirrt / wütend / ängstlich zu sein, versichert sie ihrem Vergewaltiger, dass sie ziemlich sicher ist, dass sie die Nacht genossen hat. Auch ihre Unterwäsche nimmt er als Andenken mit nach Hause. Und ihr Freund? Der Held und am leichtesten erreichbare Must-Have-Typ im Film.

Die Rückkehr des Jedi

Möglicherweise das beliebteste Cosplay aller Zeiten, wie es von Leuten wie getragen wird Adrian Curry und Kylie Jenner, und so denkwürdig hochgeschickt von Freunde , präsentiert auch einen der größten und umstrittensten Momente in Krieg der Sterne Geschichte. Die Szene, in der eine Bikini-bekleidete Prinzessin Leia von Jabba The Hutt gefangen genommen und mit Ketten gefesselt wird, wurde einst als ein Moment des Kindes-zu-Frau-Wachstums für ihren Charakter angesehen. Heutzutage eher nicht.

Carrie Fisher, die ikonische und verstorbene Schauspielerin, die Leia porträtierte, beschrieb den Bikini als das, was „Supermodels irgendwann im siebten Ring der Hölle tragen werden“ in Nachrichtenwoche (über Der Telegraph ) . Darüber hinaus scheinen die weit verbreiteten Gewichtsprobleme der Schauspielerin mit dem Wunsch des Serienschöpfers George Lucas verbunden zu sein, sie in diesem speziellen Kostüm zu sehen. Laut Fisher zeigte er ihr Skizzen des Designs, um 'mich zu erschrecken, Sport zu treiben'. Dieses Wissen, gepaart mit der Tatsache, wie winzig das Kostüm tatsächlich ist, versetzt die Szene in einen dunkleren Kontext.

Kiefer

Ähnlich wie Fett 's Rizzo, der promiskuitive, nackte Schwimmer zu Beginn des Kiefer wird für ihre sexuellen Indiskretionen nicht mit einer ungewollten Schwangerschaft bestraft, sondern von einem hungrigen Hai gefressen. Die Eröffnungssequenz ist berüchtigt, eine der größten in der Horrorgeschichte und etwas, das die meisten von uns zum ersten Mal vom Sofa aus gesehen haben, aber die zugrunde liegende Botschaft ist, dass Frauen, die unrein sind und ihre Sexualität zur Schau stellen, es verdienen, es zu sein bestraft.

In bestimmten dunklen Ecken des Internets gibt es noch ein weiteres Argument, ob das breite Maul des Hais repräsentiert eine Vagina , aber je weniger darüber gesagt wird, desto besser. Einfach ausgedrückt ist dies ein Männerfilm für männliche Männer, mit drei rauen Kerlen an der Spitze, die sich aufs Meer wagen, um den Tag zu retten, während die Frauen ängstlich an Land auf sie warten müssen oder sich ärgern, wenn ihr Söhne sind vergeben. Zum Glück hat Spielberg die seltsame Handlung der Ehebeziehung aus Peter Benchleys Originalroman eliminiert, oder es gäbe eine ganz andere, frauenfeindliche Einstellung zu diesem ansonsten brillanten Filmklassiker.

James-Bond-Filme

Dieser ist ein bisschen ein Kinderspiel. Obwohl die Serie mit dem blonden, leicht verletzten modernen Bond Daniel Craig (der niemanden schockierte, als er sich erneut für eine weitere Runde ), ist es nicht zu leugnen, dass ein Franchise mit einem Charakter, der unironisch genannt wird, Pussy Galore ein ziemlich schwaches Verständnis davon hat, was eine dreidimensionale weibliche Figur ausmacht. Für Bond sind Frauen Wegwerfartikel.

Von der Genehmigung von Mary Goodnights eng anliegendem Kleid bis hin zu der Aussage, dass Anders er sie in ihren Kleidern nicht erkannt hat (beide von Der Mann mit der goldenen Pistole ), bis hin zu der ganzen Charakterisierung von Xenya Onatopp als so geil, dass sie buchstäblich jeden umbringen möchte, ist Bond nicht gerade dafür bekannt, verantwortungsbewusst mit der Darstellung von Frauen auf der Leinwand umzugehen.

Das ungeheuerlichste Beispiel für die Einstellung des Superspions zum gerechteren Geschlecht könnte sein Liebesgrüße aus Russland 's aus dem Nichts auf den Hintern schlagen, der nichts zu sagen scheint außer: 'Ich bin der Mann, ich habe das Sagen und ich werde dich anfassen, wann immer ich es für richtig halte.' In Goldener Finger, unterdessen folgt auf eine ähnliche Ohrfeige der Befehl zu gehen, weil die 'Männer reden'. Charmant.

Vom Winde verweht

Diese klassische Romanze aus dem Jahr 1939 ist dank ihrer . wieder in den Nachrichten grassierender, unverfrorener Rassismus . Vom Winde verweht ist auch eine weit weniger feministische Geschichte, als manche Ecken uns glauben machen wollen. Für den Anfang, obwohl Scarlett als harte Frau dargestellt wird, die alles tun wird, um zu überleben, beinhaltet ein Großteil dieses 'Alles' den Einsatz ihrer weiblichen List.

Scarlett wird als eitel, egoistisch und letztendlich dem Untergang geweiht dargestellt. Anders als Melanie, ihre beste Freundin und Vorbild der richtigen Weiblichkeit, die einen edlen Tod stirbt, endet Scarlett allein, das ist ihr Schicksal. Das Problem ist, dass der Film hin- und hergerissen ist, ob er Scarletts Mut liebt und sie dafür bestraft. Scarlett O'Hara ist nie wirklich die Heldin ihrer Geschichte, weil die Gesellschaft, in der sie existiert, es ihr nicht erlaubt. Dies wird nie klarer, als wenn Rhett ihr sagt, dass sie 'dringend küssen muss' und das sollte sie in Ordnung bringen. Wäre das Leben so einfach.

Die Rache der Nerds

Die Rache der Nerds ist ein Kultklassiker, der in einigen der coolstes Kunsthaus Kinos in der Nähe die Welt. Es ist auch sehr problematisch. Die Rache der Nerds Frauenfeindlichkeit hat mit einer ziemlich zwielichtigen Vergewaltigungssequenz zu tun. Und hallend Sechzehn Kerzen, hier ist der Täter nicht der offensichtliche Sportler, sondern einer der titelgebenden Nerds. Wie William Bradley argumentiert Die Mary Sue, Es gibt eine tief verwurzelte Idee, dass wir dem stillen, schüchternen Verlierer vertrauen können, weil er, wie wir annehmen, nicht den gleichen Anspruch hat wie ein Bro (die jüngsten Ereignisse aus dem wirklichen Leben würden das tun) anderes vorschlagen ).

In der fraglichen Sequenz stiehlt der nerdige Lewis die Darth Vader-Maske des beliebten Jock Stan, damit er seine Freundin Betty dazu bringen kann, Sex mit ihm zu haben. Seltsamerweise ist Betty nicht entsetzt, als sie die Wahrheit erfährt, sondern verliebt sich fast sofort in Lewis. In einer Fortsetzung heiraten die beiden sogar. Es ist eine gefährliche Botschaft, jungen Männern zu geben, weil sie die Wahl der Frau völlig aus der Gleichung nimmt. Im Grunde sagen diese Filme männlichen Zuschauern, dass sie es einfach machen sollen, egal was Sie tun müssen, und dass sie danach einfach dankbar sein werden. Gefährlich, geschweige denn dumm.

Weißes Haus

Ein weiterer der romantischsten Filmklassiker aller Zeiten, der leider nicht ganz so romantisch ist. Zunächst einmal basiert das große Ende darauf, dass ein Mann entscheidet, wie eine Frau ihr Leben leben soll und mit wem sie zusammen sein soll. Das heißt nicht, dass Ilsa die falsche Entscheidung trifft. Sie trifft die Entscheidung überhaupt nicht; es ist für sie gemacht.

Klar, Ilsa kämpft während des gesamten Films darum, bei ihrem Mann zu sein und Ricks Annäherungsversuche abzulehnen, aber nur wenn er seine große Rede hält, wird sie gehalten Spielraum zu tun, was sie will. Irgendwann sagt sie Rick sogar direkt: 'Du musst für uns denken.'

Es ist auch erwähnenswert, dass es nur drei weibliche Charaktere in gibt Weißes Haus; Ilsa, die Männer braucht, um für sie zu denken, und deren Hauptmerkmal ihre Schönheit ist, Annina, eine junge Frau, die bereit ist, mit jemandem für ein Visum zu schlafen, und Yvonne, deren Hauptgebrauch Sex ist, wie eine James-Bond-Chiffre mit noch weniger Tiefe. Unabhängig davon, ob Ilsas großer, aufopferungsvoller Moment überhaupt ihre Wahl ist, wird er immer noch stark von Ricks großartiger romantischer Geste überschattet. Nur um es klar zu sagen, Rick versichert ihr, dass es in Ordnung ist bei ihrem eigenen Mann bleiben.

Der Pate

Es gibt drei Filme, die von grässlichen, bekennenden Männerrechtsaktivisten auf der ganzen Welt bevorzugt werden: Die Matrix (der Ursprung der gefürchteten 'roten Pille'), Fight Club (selbsterklärend) und Der Pate, ein Film, in dem jemand, männlich oder weiblich, sich dazu herablassen sollte, ihn zu kritisieren, ein Mann wird spontan auftauchen, um zu erklären, wie falsch er oder sie (normalerweise sie) liegt. Der Pate ist nicht wirklich Sexist, er wird sagen, es geht einfach um einen sexisten die Gesellschaft. Äh.

Das ist alles schön und gut, abgesehen von der Tatsache, dass die patriarchalische Gesellschaft, auf der die gesamte Prämisse basiert, selten, wenn überhaupt, von praktisch einem der Charaktere auf dem Bildschirm angegriffen wird. Es wird angenommen, ähnlich wie Vom Winde verweht erinnert an die glorreichen Tage des Südens der Konföderierten und Fett verstärkt traditionelle Geschlechterrollen, dass es besser läuft, wenn Männer die Show leiten. Eines der bekanntesten Zitate aus Der Pate ist 'Möge ihr erstes Kind ein männliches Kind sein!' Diese Erklärung wird als bewegender, emotionaler Moment zwischen zwei Charakteren gesehen.

In der Vergangenheit fest stecken

Es kann schwierig sein, unsere Liebe zu Filmklassikern mit unserem starken Wunsch nach weiblicher Gleichberechtigung zu vergleichen, aber die Zeiten ändern sich . Langsam aber sicher lernen die Mächtigen die Lehren aus der Vergangenheit. Villeneuves Blade Runner 2049 ist nur ein Beispiel für einen großen Blockbuster-Film, der alles bisher Erreichte und die Ansprüche eines modernen, intelligenten und anspruchsvollen Publikums berücksichtigt.

So wie es aussieht, sollten wir klassische Filme weiterhin für das schätzen, was sie sind, was sie erreicht haben und wie sie in ihrer eigenen Zeit beurteilt wurden, zusammen mit dem Hinterfragen jener Momente, die nicht mehr so ​​gut zu uns passen. Ohne einen Blick zurück gibt es keinen wirklichen Raum für Wachstum.

Seltene Bilder hinter den Kulissen des Jaws-Films enthüllen die Geheimnisse, wie der erschreckend echte „Hai“ zum Leben erweckt wurde

SELTENE Hinter-den-Kulissen-Fotos vom Set der Jaws – die zeigen, wie der furchterregende Hai zum Leben erweckt wurde – sind 45 Jahre später aufgetaucht.

Die 110 Farbfotos wurden von Charlsie Bryant, der Drehbuchbetreuerin des Filmklassikers von 1975, aufgenommen und befinden sich seitdem in ihrer Familie.

13

Noch nie gesehene Fotos aus dem Set von Jaws wurden versteigertBildnachweis: Bournemouth News

13

Sie zeigen, wie die Crew den hydraulischen Hai einsatzbereit manövriertBildnachweis: Bournemouth News

13

Steven Spielberg steht ohne Hemd, als eine Crew den Gummihai mit der Hand in Position ringtBildnachweis: Bournemouth News

Ihre faszinierenden Fotos zeigen den riesigen hydraulischen Hai zwischen den Aufnahmen aus dem Wasser und für eine Actionszene über einem Schlauchboot gehisst.

Das 25-Fuß-Modell, das von Cast und Crew liebevoll Bruce genannt wurde, ist mit seinen mechanischen Teilen auf der von der Kamera abgewandten Seite zu sehen.

Andere Aufnahmen zeigen die Stars Richard Dreyfuss, Roy Scheider und Robert Shaw am Set auf der Ferieninsel Martha's Vineyard, Massachusetts.

Es gibt auch offene Schnappschüsse von Regisseur Steven Spielberg, darunter einen von ihm auf einem Boot ohne Hemd, während ein Besatzungsmitglied mit dem Gummihai im Wasser ringt.

Eine andere zeigt Spielberg, der vom Wasser aus Regie führt, während ein Kameramann auf dem Ende eines Holzbretts balanciert, um für die spannenden Schlussszenen in ein Boot zu schießen.

Bruce, der nach Spielbergs Anwalt benannte mechanische Hai, ist sowohl im als auch außerhalb des Wassers prominent vertreten.

In einem Schnappschuss wird er auf einer Holzpalette getragen, wobei seine mechanischen Funktionen freigelegt sind.

Er ist auch auf einem Metallarm montiert, der es dem Monsterhai ermöglicht, sich realistisch zu bewegen.

13

Bruce der Hai zwischen den Takes aus dem Wasser gesehenBildnachweis: Bournemouth News

13

Das Innenleben ist auf der kameraabgewandten Seite zu sehenBildnachweis: Bournemouth News

13

Besetzung und Crew des klassischen Thrillers sind in Charlsie Bryants offenen Schnappschüssen vom Set zu sehenBildnachweis: Bournemouth News

13

Spielberg steht im Wasser, während ein Kameramann für das packende Finale tief in ein Boot schießtBildnachweis: Bournemouth News

13

Ein weiteres Foto zeigt den Hai, der ein Boot angreiftBildnachweis: Bournemouth News

Die originalen, ungesehenen Bilder, die 3,5 x 4,5 Zoll messen, werden in einem braunen Fotoalbum aus Kunstleder geliefert.

Sie werden von Frau Bryants Familie über den Auktionator Bonhams verkauft, der Angebote von bis zu 3.700 Pfund erwartet.

Caren Roberts von Bonhams sagte: „Diese Fotos hinter den Kulissen von The Jaws sind fantastisch.

„Sie kommen von Charlsie Bryant, der Drehbuchbetreuerin des Films. Ihre Familie übergab uns das Fotoalbum.

„Die Fotos wurden noch nie zuvor gesehen oder veröffentlicht.

„Ich denke, sie würden eine ganze Reihe von Käufern ansprechen, von Jaws-Fans über Fans von Filmgeschichten, Science-Fiction-Fans bis hin zu Spielberg-Fans.

'Es gibt auch einen Markt unter Museen oder Sammlern, die sich für einzigartige Erinnerungsstücke interessieren.'

Nachdem sie bei Jaws zusammengearbeitet hatten, arbeitete Charlsie Bryant erneut mit Spielberg an dem 1977er Hit Close Encounters Of The Third Kind.

Er bezeichnete sie als seine Lieblings-Drehbuchbetreuerin und wollte ihre Mitarbeit an dem 1979 erschienenen Comedy-Blockbuster 1941 haben.

Sie starb jedoch unerwartet kurz vor Beginn der Produktion und der letzte Film war ihrem Andenken gewidmet.

In ihrer 30-jährigen Karriere arbeitete sie auch mit Größen wie Alfred Hitchcock und Nicholas Ray zusammen.

Der Verkauf ihrer Fotografien findet am 11. Dezember statt.

Letztes Jahr haben unglaubliche Bilder hinter den Kulissen gezeigt, wie ikonische Szenen in Hollywood-Filmen von Star Wars bis Jurassic Park gedreht wurden.

13

Ein Yachthafen auf der Ferieninsel Martha's Vineyard wurde zum FilmsetBildnachweis: Bournemouth News

13

Besatzungsmitglieder, die im Wasser gesehen wurden, um eine Aufnahme zu machenBildnachweis: Bournemouth News

13

Die faszinierenden Bilder wurden noch nie veröffentlichtBildnachweis: Bournemouth News

13

Frau Bryant hat die Fotos während ihrer Arbeit als Script Supervisorin für Jaws gemachtBildnachweis: Bournemouth News

13

Ihr Album soll bei einer Auktion £ 3.700 einbringenBildnachweis: Bournemouth News

Könnte dieser Clip einer Frau aus dem klassischen Steven Spielberg-Film Jaws helfen, das 44-jährige Mordrätsel der Lady of the Dunes zu lösen?