Haupt Berühmtheit, Unterhaltung ‘Mork & Mindy’: Das Wiedersehen von Robin Williams und Pam Dawber 2014 war das Warten wert

‘Mork & Mindy’: Das Wiedersehen von Robin Williams und Pam Dawber 2014 war das Warten wert

Du kennst Robin Williams als lustigen Star aus Frau Doubtfire und Flubber , aber viele Fans kennen ihn aus der TV-Show Mork & Mindy mit Pam Dawber.

Bevor er der Star wurde, als der er heute bekannt ist, hatten die beiden Schauspieler eine unglaubliche Chemie am Set, und viele Fans waren traurig, als die Serie ging. Nichtsdestotrotz hat es den gleichen unbeschwerten und komödiantischen Stil eingefangen, den viele in den neuesten Filmen und Shows von Williams gewohnt sind.

Als sich die Gelegenheit ergab und Dawber einen Gastauftritt bei Die Verrückten Ihre Fans fanden, dass es sich gelohnt hat, sie wieder zusammen zu sehen.

„Happy Days“-Spin-off: „Mork & Mindy“

Robin Williams | Peter Kramer/Getty Images

Mork wurde erstmals in der fünften Staffel von eingeführt Glückliche Tage , was zu einem Spin-off führte, der dem Alien mehr Tiefe gab. Die Prämisse von Mork & Mindy ist, dass Mork ein Außerirdischer ist, der in einem eiförmigen Raumschiff auf der Erde landet und einen Menschen namens Mindy trifft.

wird Karl abdanken

Er ist nur auf der Erde, um Menschen und ihr Verhalten zu beobachten und zu analysieren, verbringt aber viel Zeit mit ihr. Im Laufe der Zeit verlieben sich die beiden schließlich unsterblich ineinander, kurz bevor Mork in Gefahr gebracht wird.

Die Bewertungen waren zu niedrig, und obwohl die vierte Staffel für eine andere geplant war, würden die Fans nie die Gefahr sehen, in die Mork geraten würde.

VERBINDUNG: 'Mork & Mindy': Robin Williams' Breakout-Rolle begann mit 'dem schlechtesten Drehbuch in der Geschichte von Happy Days'

Die verrückte Tatsache ist, dass das urkomische Glückliche Tage Spin-off wurde tatsächlich inspiriert von Krieg der Sterne' Popularität und Zuschauerverlagerungen in Richtung Science-Fiction. Entsprechend Parade , 1977 war Star Wars ein großer Hit und der Sohn des Happy Days-Erfinders und -Produzenten Garry Marshall war ein Fan. Er war so ein Fan, dass er seinen Vater anflehte, eine Fernsehsendung über einen Außerirdischen zu machen.

Und so war die Karriere von Robin Williams geboren.

Ihr Wiedersehen 2014 in der Sitcom 'The Crazy Ones' von Williams

VERBINDUNG: ‘Mork & Mindy’: Das Setting der Show wurde komplett zufällig gewählt

Victoria Beckham Kinder

Nach Mork & Mindy , Williams drehte Erfolgsfilme und baute eine treue Fangemeinde auf, während Dawber beschloss, zu Hause zu bleiben und sich bei ihrer Familie niederzulassen. Zur Überraschung vieler Fans schlich sich Dawber jedoch zurück ins Showgeschäft, um auf zu erscheinen Die Verrückten . Es hatte wenig damit zu tun, ihre Karriere zu verpassen, und viel mehr mit ihrem Ex-Co-Star.

Auf Die Verrückten Episode Love Sucks, Williams spielte seinen üblichen Charakter, Simon Roberts, der jedem alles verkaufen konnte. Dawber kam als Lilly, sein Liebesinteresse, herein, und die Zuschauer konnten sehen, wie er inmitten von Gordans Trennung, die ihn ein wenig erschütterte, mit Romantik kämpfte.

Es war das perfekte Wiedersehen, weil die Fans ihre Chemie und Verbindung durch eine andere TV-Serie sehen konnten, in der sie sich küssten, Händchen hielten und einfach gemeinsam eine Version ihres wahren Selbst waren.

Es gibt nichts als eine „sehr tiefe Liebe“ zwischen den beiden Stars

Es gab eindeutig eine enge Verbindung zwischen den beiden Schauspielern, wenn auch nicht besonders romantisch. Dawber genoss die Gesellschaft von Williams einfach sehr und hatte eine tolle Zeit mit ihm zu arbeiten.

Schlaganfall erwähnte Dawber in einem Interview, dass Tracy Poust, eine Autorin und Produzentin für Die Verrückten , sagte, sie hätten Robin nicht einmal erzählt, dass sie sich an [sie] genähert hätten, bis [sie] sich offiziell angemeldet hatte, und dass er ein wenig neblig wurde, als sie es ihm sagten.

Robin und ich… ich weiß nicht, was es mit uns beiden auf sich hat, aber ich habe ihn einfach sehr geliebt. Robin ist wirklich einer der nettesten und fürsorglichsten Menschen, die ich je getroffen habe, antwortete Dawber. Wir sind anders, und es ist eine andere Show, und... er ist erwachsen! [Lacht.] Es war also wirklich interessant, nur für diese paar Tage dort zu sein. Ich liebte es.

Es war eindeutig eine starke Freundschaft zwischen den beiden Mork & Mindy Stars, und wir alle wären so glücklich, eine Freundschaft wie ihre zu haben.

Robin Williams hatte in seinen letzten Tagen vergessen, wie man lustig ist, enthüllt ein neues Buch

Die letzten tragischen Tage des Schauspielers im Kampf gegen eine Gehirnerkrankung wurden in einem Buch von Dave Itzkoff enthüllt

meghan mccain schwanger

Robin Williams (Quelle: Getty Images)

Die letzten tragischen Tage von Robin Williams wurden in einem neuen Buch enthüllt, das detailliert beschreibt, wie der Geist und der Körper des Schauspielers von einer unheilbaren Gehirnerkrankung zerfielen, von der er bis zum Ende nichts wusste.

Das Buch mit dem Titel 'Robin' von Dave Itzkoff spricht darüber, wie der Oscar-Preisträger Tage vor seinem Selbstmord im August 2014 all sein Selbstvertrauen und sein Selbstwertgefühl verlor.

Das Buch enthüllt auch, wie er während dieser Zeit täglich weinte, und laut engen Freunden und seiner Familie hatte er völlig vergessen, 'wie man lustig ist'. Robin Williams verstarb 2014 im Alter von 63 Jahren.

Robin Williams (Quelle: Getty Images)

Maskenbildnerin Cheri Minns sagt in dem Buch: „Er schluchzte jeden Tag in meinen Armen. Es war schrecklich... Ich sagte zu seinen Leuten, ich bin Maskenbildner. Ich habe nicht die Kapazität, mit dem umzugehen, was mit ihm passiert.'

kleiner geladener Bruder

Minns hatte sogar vorgeschlagen, dass Robin erwägen sollte, zum Stand-up zurückzukehren, um ihm zu helfen, aus dem Trott herauszukommen, in dem er feststeckte, und zu versuchen, etwas von seinem Selbstvertrauen wieder aufzubauen, aber wie von der . berichtet New Yorker Post , Robin nahm den Vorschlag nicht an und lehnte den Vorschlag rundweg ab.

'Er hat nur geweint und gesagt: 'Ich kann nicht, Cheri. ich weiß nicht mehr wie. Ich weiß nicht, wie ich lustig sein soll“, fuhr Minns fort.

Robin war sich nicht bewusst, dass er an einer verderblichen neurodegenerativen Krankheit litt, die ihn langsam seiner Talente, seines Gehirns und seiner selbst beraubte.

Robins Frau Susan Schneider sagt in dem Buch: „Es war, als würde man einen Maulwurf spielen. Welches Symptom ist es diesen Monat? Ich dachte, ist mein Mann ein Hypochonder? Wir jagen ihm hinterher und es gibt keine Antworten, und inzwischen haben wir alles versucht.“

Am 28. Mai 2014 wurde bei Robin die Parkinson-Krankheit diagnostiziert, eine degenerative Erkrankung, die die motorischen Funktionen beeinträchtigt.

Robin offenbarte niemandem außer seinem engsten Kreis von Familie und Freunden seine Krankheit. Der Schauspieler wurde im August desselben Jahres in seinem Schlafzimmer erhängt aufgefunden.

Interessante Artikel