Haupt Gefräßig Für diesen Bäcker ist die Förderung von Black-Food-Unternehmen mehr als nur ein Lippenbekenntnis

Für diesen Bäcker ist die Förderung von Black-Food-Unternehmen mehr als nur ein Lippenbekenntnis

Unmittelbar nach der Ermordung von George Floyd durch die Polizei Ende Mai und den epischen, anhaltenden Protesten, die das Entsetzen landesweit auslöste, wurden Listen viral, die Unternehmen im Besitz von Schwarzen markierten.

Aber die Listen hatten etwas Grünbuchhaftes. Etwas Ghettoisiertes, sogar Performatives oder völlig Unaufrichtiges. Vor der Implosion seines systemischen Rassismus im Juni war eine der letzten Taten von Bon Appétit die Veröffentlichung eines Metaliste von Restaurants in Schwarzbesitz.

Wissen Sie, was es zum Abendessen gibt? Holen Sie sich unseren Eat Voraciously Newsletter und lassen Sie sich von uns helfen.PfeilRechts

Denn das Kulturmagazin feiert Schwarze Frauen im Essen. Schließlich.

Google-Daten aus dem Jahr 2020 zeigten, dass die Suche nach Unternehmen in Schwarzbesitz alles andere als ein landesweites Phänomen war, das größtenteils auf die liberalen Enklaven des Landes beschränkt war: den District, Maryland, den Nordosten, den Großraum Chicagoland, die linke Küste und Georgia. Und jede Hilfe, die sie gaben, kam zu spät; 41 Prozent der Unternehmen in Schwarzbesitz (rund 450.000 Unternehmen landesweit) hatten bereits zwischen Februar und April geschlossen – fast das Doppelte des Gesamtrückgangs von 22 Prozent, so granulare Daten aus den Beschäftigungsumfragen der Bundesregierung.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Tonya Rat , eine Bäckerin in Chapel Hill, N.C., die zufällig eine Enkelin der verstorbenen kulinarischen Legende ist Mama Dip Auffallend war der Kontrast zwischen all den öffentlichen Äußerungen und der Listenerstellung gegenüber dem Staatsmotto von North Carolina: Esse quam videri, lateinisch für sein und nicht scheinen.

Für mich geht es darum, unterstützend zu sein, nicht nur unterstützend zu wirken, sagte sie. Ich bin ganz für Black Lives Matter und all das gute Zeug, aber ich versuche, auf die kleinen Leute zu achten – da ich auch klein bin –, damit jeder eine Stimme hat. Das können Schwarze sein. Das können Frauen sein. Das können Einwanderer sein. Es kann jeder sein, der keine Unterstützung hat.

Der Rat sieht die Notwendigkeit, über die Idee von Unternehmen in Schwarzbesitz hinauszugehen – und hin zu von Schwarzen geführten Allianzen.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Zu diesem Zweck inspiriert von einer langen Reihe bahnbrechender schwarzer Köchinnen im Süden – Mashama Bailey, Leah Chase, Georgia Gilmore , Carla Hall , Edna Lewis und Lena Richard unter ihnen — Rat im August gekauft NC hergestellt , ein Kompendium von Gourmet-Lebensmitteln und hausgemachten Waren in ganz North Carolina, von zwei weißen Frauen und integriert es in ihren eigenen Sweet Tea & Cornbread Shop, der seit 2017 ein ähnliches Geschäft betreibt. (Sie betreibt auch das Sweet Tea & Cornbread Cafe in the North Carolina Museum of History.) NC Made bietet Geschenkboxen mit hyperlokalen Optionen für die drei großen Städte des Staates: Charlotte, Durham und Raleigh.

Der Küchenchef von Atlanta, Todd Richards, macht das Beste aus einer schlechten Situation, indem er andere betreut

Jetzt hat der Council Hunderte von kleinen Unternehmen im ganzen Land zusammengeführt, die meistens familiengeführt sind – darunter auch 106 Jahre alte Erdnussfarm , eine Reihe von Konfitüren und Trockenreiben in kleinen Mengen, ein 91 Jahre altes Keksunternehmen , Terroirtee aus den Blue Ridge Mountains, ein über 100 Jahre alter Käsestroh Unternehmen , eine 240 Jahre alte Töpferei , veganes Müsli und Studentenfutter aus Asheville und gesalzene Erdnüsse, die im Keller einer methodistischen Kirche gekocht wurden seit 1965 . Council selbst ist bekannt für ihre glutenfreien Pekannuss-Knusperkekse mit nur vier Zutaten – Eier, Melasse, Pekannüsse und Zucker – die sich zu einem nussigen, karamellisierten Baiser verbinden, luftig und aromatisch mit einem befriedigenden Crunch.

Werbung

Während eines kürzlich geführten Interviews betrachtete sie 15 potenzielle neue Produkte auf ihrem Schreibtisch – darunter Kerzen, heiße Schokoladenbomben und Geschirrtücher – und seufzte. Ich versuche, nicht nein zu sagen, sagte sie, aber mehr darüber, was du tun musst, um besser zu passen. Jemand hat mir Sachen in Papiertüten gebracht. Das geht nicht. Sie benötigen die aufgeführten Zutaten. Sie brauchen die richtige Verpackung, die den Verkauf legal macht. Aber wenn es stimmt und es uns gefällt, bringen wir es ein.

Einige der Geschäftsinhaber, die sie durch NC Made unterstützt, sind schwarz, aber nicht alle. (Von North Carolinas 10,5 Millionen Einwohner , 22 Prozent sind Schwarz.)

Eine der Verkäuferinnen von Council, Stephannie Renee Cooper Senegal, die Black ist und ein Rezept der vierten Generation besitzt Pralinen-Süßigkeiten-Unternehmen , zitiert Prediger 4:12 , der biblische Vers, der drei Stränge lobt, die durch das Zusammenflechten gestärkt werden. Als schwarze Frauen wussten wir immer, dass wir die Sauce hatten, sagte sie. Die Arbeit bestand darin, auch andere davon zu überzeugen. Wir haben endlich das Gefühl, dass die Stimmen, die in der Wildnis schreien, gehört werden. Sie betrachtet Rat als Mentor, nicht nur als Partner.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Ein weiterer Verkäufer von Council, Mark Graves, der weiß ist und ein Rezept der dritten Generation betreibt Chapel Hill Toffee , ein Topseller im Ratsladen, war deutlicher: Tonya war immer sehr offen und ehrlich, was sie braucht, was wir tun können, und das ist hilfreich. Geschäfte versuchen, offen und ehrlich zu sein, aber sie sind nicht immer so, wie Sie es gerne hätten.

Die Arbeit des Councils ist, wie sich Black Lives Matter manifestieren – indem er über die schwarze Eigentümerschaft hinaus und in die schwarze Führung als eine Art kulinarische Stacey Abrams (die zwei Jahre älter ist als die 45 Jahre des Councils) einsteigt. Der Rat hat Pläne, unter dem Banner von Shop South nach Georgia, South Carolina und Tennessee zu expandieren – für den Anfang.

Ich war in den gleichen Schuhen wie sie. Ich kenne den Kampf, sagte der Rat über ihre Verkäufer. Mit der Unterstützung der Einheimischen in der Pandemie und bei Black Lives Matter ist dies nicht etwas, das Sie für eine Saison tun können, und es ist vorbei. Es muss eine fortlaufende Arbeit sein.

Mein Vater lehrte mich über schwarzes Essen und Identität. Jetzt, wo er weg ist, füllen Kochbücher die Lücke.

Paul Walker Wrack

Pierce Freelon, a Musiker und Stadtratsmitglied in Durham, der auch Sohn von Phil und Nnenna Freelon ist, stimmte zu. Er zitierte ujamaa, ein zentrales Kwanzaa-Prinzip der Genossenschaftswirtschaft. Kwanzaa ist aus der Schwarzen Macht hervorgegangen, weil die Leute nach dem Bürgerrecht sagten: 'Okay, wir haben Integration, aber warum hat sich unsere Situation nicht verbessert?', sagte er. Daher ist es von größter Bedeutung, sich zu organisieren, um Struktur und Kultur rund um die wirtschaftliche Ermächtigung der Schwarzen aufzubauen. Er fügte hinzu: Das ist es, was Tonya repräsentiert: das Ruder zu übernehmen, die Zügel in die Hand zu nehmen, als Schwarze Frau an die Macht zu kommen.

North Carolina ist reif für die Mission des Rates. Neben seiner reichen kulinarischen Geschichte – einschließlich Barbecue, Bojangles’ , Cheerwein , Hardees , Knusprige Sahne, Pepsi und Texas Pete scharfe Soße – es rühmt sich mehr Studenten an historisch schwarzen Colleges und Universitäten als in jedem anderen Staat; der innovative Research Triangle Park, ein Finanzsektor in Charlotte, der nach New York City an zweiter Stelle steht; die größte indianische Bevölkerung östlich des Mississippi; der sagenumwobene Möbelhauptstadt der Welt im Höhepunkt; und ein Ökosystem, das von idyllischen Appalachen über das bewaldete Piemont bis zu den sandigen Outer Banks reicht.

Freelon durchlief auch die progressive Geschichte des Staates als Brutstätte für radikales schwarzes Denken, einschließlich einer integrierten Regierung in Wilmington in 1898 , Durhams historisches Schwarze Wall Street und der Greensboro-Sit-ins damit begann die Ära der Bürgerrechte. Der Staat, jahrzehntelang Laufstall des berüchtigten US-Senators Jesse Helms, ist heute das Sprungbrett für den renommierten Rev. William Barber.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Aber Solidarität ist nicht nur ein Gespräch unter schwarzen und weißen Nordkarolinern. Der bildende Künstler Gabe Eng-Goetz, ein chinesisch-amerikanischer gebürtiger Durham, besitzt Ausreißerkleidung seit 2011 – in Zusammenarbeit mit lokalen Künstlern, Brauereien, Cafés und Restaurants – beschrieb North Carolina als einen großartigen, vielfältigen Ort, der den Menschen hilft, von ihrem Handwerk zu leben. Er fügte hinzu: Chris Rock kam eines Tages in unseren Laden und fragte: ‚Was zum Teufel ist das?‘ Ich erklärte es und er sagte ‚Nein, nein, nein, das gehört nicht hierher‘, dass es in New York sein sollte . Das war super bereichernd zu hören. Ich und Tonya, wir präsentieren unsere Kultur modernisierter und gemeinschaftsorientierter.

Und so ist Council jeden Samstag und Sonntag auf den örtlichen Bauernmärkten und zerrt Old Lucy (ihren blauen, aber nicht-carolina-blauen Wagen), während sie ihn mit Fundstücken bestückt. Kürzlich hat sie Gläser mit kleinen Chargen abgeholt Muscadine-Gelee , eine Rarität, die ihre Großmutter für den Heimgebrauch hergestellt hatte. Es fliegt aus den Regalen. Sie müssen nicht um die Welt reisen, um etwas Neues auszuprobieren, sagte sie. Manchmal muss man einfach um die Ecke gehen.

Mehr von Gefräßig :

Schade, armer Sellerie, der letzte Stängel steht, wenn Stürme den Supermarkt-Gang aufräumen

„Ich möchte nur, dass jemand ein Bier über mich verschüttet“: Wir träumen jetzt alle von einem Essen nach der Covid-Erkrankung

Lösen Sie das Dilemma beim Abendessen mit unserem neuen Eat Voraciously Rezept-Newsletter